Fuerteventura - Insider

Überblick über die Insel

Dünen FuerteventuraFuerteventura gehört zu den Kanarischen Inseln und liegt etwa 130 Kilometer westlich vor der marokkanischen Küste in Nordafrika. Fuerteventura ist mit einer Größe von 1659,75 km² die zweitgrößte Insel der Kanaren. Fuerteventura zählt ca. 94 390 Einwohner.
In Corralejo befindet sich ein weiterer Hafen auf Fuerteventura. Von hier aus können Sie auf eine der umliegenden Insel mit einer Fähre fahren oder verschiedenen Bootsausflüge unternehmen.

Die Insel ist aufgeteilt in insgesamt sechs Gemeinden. Zu den wichtigsten Orten für Tourismus zählt Corralejo. Hier finden wir unzählige Hotels und Apartmentanlagen. Nachts gibt es in Corralejo viel zu erleben in den unzähligen Bars und Diskotheken. Sie finden auch viele schöne Geschäfte sowie gute Restaurants mit typischer und internationaler Kost. Von Corralejo aus sehen sie die kleine Insel Isla de Lobos. Es werden Ausflüge auf diese Insel organisiert. Es wird erzählt, dass es auf der Insel irgendwann einmal Seelöwen gegeben haben soll. Die Isla de Lobos ist ein sehr empfindliches Ökosystem und wird deshalb nur für eine begrenzte zahl von Besuchern zugänglich gemacht. In Corralejo befindet sich auch der Nationalpark der Dünen von Corralejo.

Weitere touristische Orte auf Fuerteventura sind Costa Calma, Morro Jable und Jandía. In Costa Calma sind zwar touristische Anlagen und Hotels vorhanden, jedoch nicht in allzu großen Ausmaßen. Rund um Costa Calma finden Sie eine Vielzahl schöner Strände, die Sie auf eignen Faust mit dem Mietwagen ausfindig machen können. Bei Costa Calma befindet sich die schmalste Stelle der Insel. Hier können Sie die Insel sogar zu Fuß überqueren. Es stehen zahlreiche Wanderrouten in der Gegend von Costa Calma zur Verfügung.

In Morro Jable und Jandía ist schon etwas mehr los als in Costa Calma. Hier finden Sie viele Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten fast das ganze Jahr über. Der Leuchtturm von Morro Jable ist eine schöne Sehenswürdigkeiten und ein beliebtes Fotomotiv auf Fuerteventura.

Nicht nur an der Küste, sondern auch im Inselinneren finden Sie sehenswerte Orte auf Fuerteventura. Hier befinden sich idyllische Ortschaften wie Tiscamanitas, Antigua oder Betancuria. Diese Orte spiegeln den Charakter der Insel und die Gewohnheiten und Lebensweisen der Bewohner wieder. In diesen Orten können Sie die Tradition der Inselbewohner entdecken. Hier finden Sie auch einige Kunsthandwerksstätten, die beispielsweise Töpfereiwaren oder Textilien verkaufen.

Flüge Fuerteventura


Flüge nach
Fuerteventura
Kirche FuerteventuraPuerto del Rosario ist die Hauptstadt der Kanaren Insel. Auf Fuerteventura ist Spanisch die Landessprache. In Puerto Rosario befindet sich auch einer der wichtigen Häfen Fuerteventuras. Von hier aus können Sie Ausflüge zu den umliegenden Inseln unternehmen. Puerto Rosario ist eine belebte Stadt mit unzähligen Hotels und Apartmentanlagen für den Tourismus. In Puerto Rosario finden Sie zahlreiche Geschäfte, Bars und Restaurants.
In der Nähe von Puerto Rosario befindet sich einer der beliebtesten Strände Fuerteventruas – Playa Blanca. Dieser Strand ist geeignet zum Schnorcheln und Baden sowie zum tauchen und Surfen.

Fuerteventura bietet eine einsame, wüstenähnliche Landschaft. Sie ist 100 km lang und 30 km breit. Fuerteventura verfügt einige Sehenswürdigkeiten und punktet vor allem mit den langen, ruhigen Sandstränden. Ein Beispiel für Traumstrände auf Fuerteventura sind Playa Sotavento, Barlovento, der Strand von Cofete, Playa Blanca und der Strand in Corralejo. Rund um die Insel finden Sie einladende Badestrände und Badebuchten.

Das Klima Fuerteventuras ist das ganze Jahr über wohlig warm. Das Meer gleicht die Temperaturen aus während die Passatwinde dafür sorgen dass die heiße Luft der Sahara nicht auf Fuerteventura ankommt. Der Wind ist ein Geschenk für alle Surfbegeisterten auf Fuerteventura. Durch die Windervhältnisse kann man auf Fuerteventura fast das ganze Jahr über Surfen. An machen Tagen liegt ein grauer Schleier über der Insel. Dieses Phänomen entsteht durch den Wüstensand der Sahara und wird Calima genannt.

Auf Fuerteventura regnet es nur sehr selten. Mit 146 mm Niederschlag pro Jahr ist Fuerteventura eine der niederschlagsarmen Inseln der Kanaren. Durch wenig Niederschlag ist die Insel eher karg und wüstenähnlich. Trotzdem findenwir endemische Plfanzenarten auf Fuerteventura.

Wer sich sportlich auf Fuerteventura betätigen möchte, ist hier auf jeden Fall richtig. Es gibt unzählige Boot- und Surf-Verleihe sowie in den jeweiligen Hotelanlagen Fitness- und sonstige Sportangebote. Um die schöne Landschaft zu erkunden bieten sich Wandertouren und Mountainbikerouten auf Fuerteventura an.