Fuerteventura - Insider

Fuerteventura: Land und Leute

Etwa 4 Flugstunden von den deutsche Flughäfen entfernt liegen die Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean. Etwa 120 Km lang und an der breitesten Stelle 31 Km breit ist Fuerteventura.
Die Form ähnelt der Form eines Bumerangs.

Statue FuerteventuraDie Kanaren gehören zu dem Hoheitsgebiet von Spanien und haben aber einen Sonderstatus als Autonomie Gemeinschaft mit eigenem Palarment und Präsident.

Die Landschaft ist eher karg und wüstenähnlich. Jedoch blüht die Insel zur Regenzeit im Februar und März regelrecht auf. Bäume gibt es nur wenige. Es sind überwiegend Dattelpalmen auf Fuerteventura zu sehen.

Ein kahler und schroffer Gebirgszug von 100 Kilometer durchzieht die Insel von Nord nach Süd.
Entstanden ist dieses Gebirge vor mehr als über 7000 Jahren. Es ist ein Abbild längst verloschener Vulkane.

Der Pico de la Zarza ist mit 807 m über Meeresspiegel die höchste Erhebung des Gebirges.

Die Insel läd zum Entspannen und zu sportlichen Aktivitäten ein. Besonders beeindruckend sind die kilometerlangen Sandstrände, die ein karibisches Flair ausstrahlen. Ein ständig vorhandener Wind bietet für Segler und Surfer ideale Bedingungen.

Aber auch zu Fuß, dem Rad oder mit dem Leihwagen (möglichst Geländewagen) bietet die Insel einiges. So zum Beispiel die Dünen bei El Jable oder die umstrittene Villa Winter.

Die Einwohner leben zum Teil noch sehr bescheiden. Ein gutes Beispiel ist im Süd-Westen der Insel gelegene Ort Cofete oder im Nord Westen Cotillo. Zurückhaltung, aber dennoch große Herzlichkeit prägen die Bewohner dieser Insel. Es sind einfache Menschen, die aber freundlich, offen und stolz durch ihr Leben gehen.

Es gibt eher mehr wilde Ziegen auf Fuerteventura als Einwohner. Die Zahl der Einwohner ist durch eine Auswanderbewegung im 16. und 17. Jahrhundert sehr zurückgegangen. Zu dieser Zeit traten viele Einwohner eine lange Reise nach Südamerika an. Ihre Koffer waren voll mit ihren Habseligkeiten und Hoffnung auf ein bessres Leben. Die Einwohner entschieden sich aufgrund von gefährlichen Piratenangriffen und Plünderungen sowie Trockenperioden ihre Heimat zu verlassen und ihr Glück in Südamerika zu finden. Viele wanderten nach Venezuela, Argentinien oder Kuba aus.

Im Laufe der Geschichte hat sich die Lange Fuerteventuras verändert und einige der ehemaligen Auswanderern entschlossen sich nun wieder in die alte Heimat zurück zu kehren. Durch die Geschichte der Auswanderung haben sich die Kulturen Südamerikas und der kanarischen Inseln verschmolzen.

Man erkennt Parallelen in der Zubereitung spezieller Gerichte und in der Verwendung bestimmter Vokabeln sowie in der Aussprache. Ein beliebtes Gericht auf Fuerteventura sind die papas arrugadas (Runzelkartoffeln). Diese Kartoffeln sind in der Regel eher klein und werden in Wasser mit viel Salz gekocht. Wenn die Kartoffeln fast durch sind, wird das überschüssige Wasser abgegossen und Sie werden mit ganz wenig Salzwasser fertig gegart. Dieser Prozess verpasst den Kartoffeln ihre runzlige und mit einer Salzkruste bedeckten Schale. Zu diesen Kartoffen werden zweierlei Soßen serviert. Die grüne und die rote Mojo Sauce wird mit ausreichend Olivenöl, viel Knoblauch sowie roter Paprika oder Petersilie zubereitet. In machen Fällen wird der Sauce auch etwas gemahlener Kreuzkümmel beigemengt.

Auf Fuerteventura werden viele Ziegen gehalten. Die Bevölkerung hat sich vor allem der Haltung und der Züchtung von Ziegen sowie der Landwirtschaft gewidmet. Auch heute finden wir in kleinen, typischen Orten noch immer originelle Ziegenhirten.

Fuerteventura ist bekannt für den Majorero Ziegenkäse, der ein ganz besonderes Herstellungsverfahren über sich ergehen lässt, bis er im Regal der Supermärkte landet. Ziegenkäse, Ziegenmilch und andere Produkte aus Ziegenmilch sind Gang und Gebe auf Fuerteventura. Nicht nur die Milch der Ziegen sondern auch das Fleisch wird gerne in der traditionellen Küche verwendet. Ziegenfleisch in Soße begleitet von Kartoffeln ist ein wahrer Gaumenschmaus. Die Einwohner Fuerteventuras sind Spezialisten in der Zubereitung von Ziegenfleisch.

Durch die Lage der Insel inmitten des Atlantischen Ozeans sind auch Meeresfrüchte und frischer Fisch wie Seehecht oder Barsch stehen gerne auf der Speisekarte der Einwohner Fuerteventuras. In Ihrem Urlaub auf Fuerteventura können Sie sich kulinarisch verwöhnen lassen und die verschiedenen Spezialitäten kosten.

Die Menschen Fuerteventuras sind sehr traditionsbewusst und pflegen die spanische Kultur im Zusammenhang mit den Sitten der Majoreros und den südamerikanischen Einflüssen. Es gibt viele Folkloregruppen, welche einen wichtigen Bestandteil jeder Fiesta bilden. Die Einwohner Fuerteventuras feiern gern und besonders im Karneval wird viel gelacht und getanzt.

Flüge Fuerteventura


Flüge nach
Fuerteventura